Zur Schwammer-Übersicht

29.05.2016: Pilz-Potpourri im Mischwald - Teil 3

Liebe Schwammer-Freunde,
dies ist Teil 3 des Berichtes vom 29.05.2016
.

Teil 1 findet Ihr hier
Teil 2 findet Ihr hier

Und weiter geht's...

Fundnummer: 2016-05-29-1233

Der Buchenwald-Becherling (Peziza arvernensis) - gut getarnt...


Fundnummer: 2016-05-29-1249

Auch hier eines der schönsten Exemplare, die ich je gesehen habe. Die aufbrechende Rinde könnte man glatt für einen Lavastrom halten. Und die Farbe ist auf dem Bild nicht übertrieben, in der Sonne leuchtete der Pilz richtig.

Die Zinnobertramete (Pycnoporus cinnabarinus):


Fundnummer: 2016-05-29-1302

Beim nächsten dachten wir es könnte was besonderes sein - doch leider war es nur der
Graue Nitrathelmling (Mycena leptocephala)
:



Fundnummer: 2016-05-29-1315

Fast noch nicht zu erkennen so jung - der Frühe Ackerling (Agrocybe praecox):




Fundnummer: 2016-05-29-1332

Auch Rüblinge waren vertreten - hier der Striegelige Rübling (Gymnopus hariolorum).
Diese Gattung wird mir immer rätselhafter...



Fundnummer: 2016-05-29-1348

Und noch ein Dachpilz der noch nicht fertig bestimmt ist.
Ich dachte es ist was besonderes - aber...


Kurzdaten:
Hut flach, minimaler Buckel, graubraun, ungleichmäßig gefärbt, Huthaut leicht braun beschuppt, Lamellen mit Zwischenlamellen, weiß mit Rosastich, frei, Stiel leicht grau überfasert, verdreht, spitze bereift, Basis stark myzelfilzig, an Totholz - vermutlich Buche, Durchmesser Hut ca. 8 cm, Stiellänge ca. 16 cm, Stieldurchmesser ca. 12 mm, Geruch nach Rettich.

Sporen:

(5.5) 5.8 - 8.1 (9) x (3.8) 4.1 - 5.2 (5.9) µm
Q = (1.2) 1.3 - 1.7 (1.8) ; N = 50
V = (42) 53 - 113 (137) µm³
Me = 6.8 x 4.6 µm ; Qe = 1.5 ; Ve = 78 µm³


Rest noch nicht aufgenommen mangels Zeit.
Wahrscheinlich ist das aber nur (wieder mal) der
Rehbraune Dachpilz (Pluteus cervinus):





Fundnummer: 2016-05-29-1402

Noch ein Standard... der Wurzelnde Schleimrübling (Xerula radicata):


Fundnummer: 2016-05-29-1404

Wo es Buchen gibt, gibt es auch immer den Buchenwaldwasserfuß (Hydropus subalpinus):


Fundnummer: 2016-05-29-1406

Noch ein toller Erstfund (für mich zumindest) ;-)
Der stark giftige Runzelige Glockenschüppling (Pholiotina rugosa):





Fundnummer: 2016-05-29-1413

Hiervon habe ich rein interessehalber auch noch eine Mikrodoku angefertigt, die Art ist auch makroskopisch sofort klar.
Der Geschmückte Helming (Mycena amicta):



Das war's für heute...
Zurück zur Schwammer-Übersicht