Zur Schwammer-Übersicht

29.05.2016: Pilz-Potpourri im Mischwald - Teil 2

Liebe Schwammer-Freunde,
dies ist Teil 2 des Berichtes vom 29.05.2016.

Teil 1 findet Ihr hier
Teil 3 findet Ihr hier

Fundnummer: 2016-05-29-1043
Der nächste Fund - ein Becherchen - ist noch nicht bestimmt.
Aber es könnte das Unverschämte Weißhaarbecherchen (Lachnum impudicum) oder das Kurzhaarige Weißhaarbecherchen (Lachnum brevipilosum) sein.
Pablo meint dazu: Würde ich eher für Dasyscyphella nivea halten, wenn an morschem Laubholz gewachsen. Die Randhaare der beiden vorgeschlagenen Lachnums sind eigentlich schon makroskopisch kürzer und beide würden eher im Winterhalbjahr (kühl, feucht, kurze tageslänge) Fruchtkörper bilden.

Das erste hat Haken an den Ascus-Basen, das zweite nicht.


Fundnummer: 2016-05-29-1059

War an mehreren Stellen vorhanden, und die schönste Gruppe die ich bis dahin gesehen habe war zu finden.
Grünschneidiger Helmling (Mycena viridimarginata):











Fundnummer: 2016-05-29-1118

Auch wieder da war der
Zweisporige Nitrathelmling (Mycena silvae-nigrae)
:








Fundnummer: 2016-05-29-1149

Und sowieso:
Der Purpurschneidige Blut-Helmling (Mycena sanguinolenta):




Fundnummer: 2016-05-29-1212

Nun das versprochene Highlight... ;-)
Ohne Zweifel der Fund des Tages und einer der Besten des Jahres noch dazu. Vor Ort war mir völlig unklar, was das sein könnte. Aber der süßliche Geruch und die Mikromerkmale brachten mich schließlich zum Ziel.
Wir präsentieren den Purpurorangen Afterleistling (Aphroditeola olida):










Weiter zum Teil 3