Zur Schwammer-Übersicht

11
.09.2016: Wieder ein paar Erstfunde - Teil 1

Hallo Pilz-Freunde,
das Wetter war trocken, doch ich und Matthias gingen trotzdem auf Tour. Neben einem Laubwaldgebiet steuerten wir kurz noch einen Sumpf an.
Seht was wir alles entdeckten...

Wegen der Menge müssen wir diesen Bericht diesmal auf 2 Teile aufteilen.

Teil 2 findet Ihr hier

Wir schreiben den Bericht wieder zusammen.
Wie immer: Meine Texte sind schwarz, Matthias' Texte sind grün. ;-)
Meine Bilder sind mit einem schwarzen
, Matthias' Bilder sind mit einem grünengekennzeichnet.
Und los geht's...

Fundnummer: 2016-09-11-0925
Eigentlich eine häufige Art, aber sehr variabel. Oft sind die ganz fein gelblich gefärbte Schneiden ein Hinweis auf die Art, hier fehlen aber sogar die, was bei jüngeren Exemplaren nicht selten vorkommt. Entscheidend sind dann Habitus, Standort und v.a. mikroskopisch die Breiten HDS-Zellen.
Olivgelber Helmling (Mycena flavescens)
:






Fundnummer: 2016-09-11-0950
Ein Augenschmaus - der Gelbmilchender Helmling (Mycena crocata):






Ich fand diese Ansicht besonders schön:



Fundnummer: 2016-09-11-1032
Wespennest (Metatrichia vesparium)
:









Fundnummer: 2016-09-11-1041
Ein häufiger Standard: Eiförmiger Kohlenkugelpilz (Lasiosphaeria ovina):



Fundnummer: 2016-09-11-1043
Gelber Neststäubling (Trichia affinis)
:



Fundnummer: 2016-09-11-1047
Catinella olivacea ist uns nur aus diesem einen Gebiet bekannt, dort derzeit auf zwei alten Buchenstämmen.
Olivfarbenes Kelchbecherchen (Catinella olivacea):












Hier der Knabber-Käfer dem der Pilz wohl gut schmeckte:



Fundnummer: 2016-09-11-1106
Darüber freute ich mich sehr - denn es war für mich ein Erstfund:
Runzeliger Dachpilz (Pluteus phlebophorus)
:









Fundnummer: 2016-09-11-1128
Ebenfalls ein Erstfund für mich - noch größere Freude:
Roststieliges Samthäubchen (Conocybe tenera)
:









Weiter zum Teil 2