Zur Schwammer-Übersicht

06.11.2015: Kleine Runde im Mischwald

Liebe Schwammer-Freunde,
heute war wenig Zeit - deshalb drehte ich eine kleine Runde in einem nahe gelegenen Mischwald nebst einer Wiese.
Viel gab es nicht zu entdecken, trotzdem zeige ich Euch die sehenswürdigsten Pilze...
Viel Spaß!

Fund Nummer 1 - gleich etwas für die Pfanne:
Der Jungfern-Ellerling (Cuphophyllus virgineus):


Auf der Wiese fand sich ein Rötling:

Fundort: ca. 550 müNN. ca. N50, O12, auf Wiese bei einer Linde
Fundzeit: 06.11.2015
Wuchsform: paarweise
Hutform:
konvex
Huthaut: rehbraun, glatt, glänzend, radialfaserig
Hygrophanität: ja
Hutrand: eingerollt bis kantig
Lamellen: braun, mit Zwischenlamellen, mit rötlichen Flecken
Lamellenschneiden:
normal

Lamellen - Stielübergang:
deutlich frei
Fleisch: rehbraun, zerbrechlich
Stiel: silbergraubraun, befasert, innen hohl
Stielbasis: normal
Größe:
Hutdurchmesser ca. 1,5-2 cm; Stiellänge ca. 3 cm, Stieldurchmesser ca. 3 mm
Sporenpulverfarbe: nicht getestet
Geruch: mehlig
Geschmack: nicht probiert

Recht sicher ein Seidiger Rötling (Entoloma sericeum) - noch mikroskopisch zu klären:

Ein nicht näher bestimmter Körnchenschirmling (Cystoderma spec.):

Ein hübscher Schleierling zeigte sich:

Fundort: ca. 550 müNN. ca. N50, O12, im Nadelwald (Fichten dominant)
Fundzeit:
06.11.2015
Wuchsform: gesellig
Hutform:
glockig
Huthaut: rehbraun, radialfaserig, glatt
Hygrophanität:
nicht getestet
Hutrand: leicht nach oben gerollt, hell
Lamellen: rehbraun
, mit Zwischenlamellen
Lamellenschneiden:
weißlich
Lamellen - Stielübergang:
ausgebuchtet angewachsen aber Bucht ist mit Cortina ausgefüllt
Stiel: striemig hellbraun/beige, längsfaserig, befasert, sehr dick im Verhältnis zum Hut, voll, fest
Stielbasis: knollig verdickt
Fleisch:
hellbraun, feucht
Größe: Hutdurchmesser ca. 3-5 cm, Stiellänge ca. 6-10 cm, Stieldurchmesser ca. 7-10 mm
Sporenpulverfarbe: nicht getestet
Geruch: neutral
Geschmack: nicht probiert

Vielleicht der Dunkelbraune Gürtelfuß (Cortinarius brunneus) - oder etwas in der Richtung:

Sehr schöne Exemplare vom Trompetenpfifferling (Craterellus tubaeformis) waren zahlreich vorhanden:

Trompetenpfifferling (Craterellus tubaeformis) und nicht näher bestimmter Helmling (Mycena spec.) in direkter Nachbarschaft:

Noch ein Cortinarius:

Fundort: ca. 550 müNN. ca. N50, O12, im Nadelwald (Fichten dominant)
Fundzeit: 06.11.2015
Wuchsform: einzeln
Hutform:
konvex
Huthaut: gelb, schleimig, Zentrum stark runzelig
Hygrophanität: nein
Hutrand: wulstig, weiß, rotbraunfleckig
Lamellen: rötlichbraun, wellig
Lamellenschneiden:
normal

Lamellen - Stielübergang:
gerade
angewachsen
Stiel: creme mit Lilastich, mit braunem angedeuteten Ring
Stielbasis: rund
Fleisch:
nicht notiert
Größe: Hutdurchmesser ca. 5 cm; Stiellänge ca. 8 cm, Stieldurchmesser ca. 8-15 mm
Sporenpulverfarbe:
nicht getestet
Geruch: leicht fruchtig
Geschmack: nicht probiert

Das könnte vielleicht der Ziegelgelbe Schleimkopf (Cortinarius varius) sein:

Und zum Abschluss noch der Dehnbare Helmling (Mycena epipterygia):

Das war's für heute....
Zurück zur Schwammer-Übersicht