Zur Schwammer-Übersicht

14.06.2
015: Schwammer am Bachlauf
Liebe Schwammer-Freunde,
zum Feierabend musste ich schnell noch mal in den Wald.
Ich fuhr an einen mir unbekannten Wald, durch den ein kleiner Bach fließt und war überrascht über die interessanten Funde.
Los geht's...

Der erste Fund ließ nicht lange auf sich warten - wunderschöne Mai-Porlinge (Polyporus ciliatus) in der Abendsonne:

Der nächste fund waren die folgenden prächtigen Risspilze.

Fundort:
ca. 550 müNN. ca. N50, O12, im Moos zwischen Fichten
Fundzeit:
14.06.2015
Boden-pH:
sauer
Wuchsform:
paarweise
Hutform:

jung glockig, dann kegelig, dann ausgebreitet wellig mit buckel
Besonderheit:
Der Pilz veränderte nach dem Sammeln seine Farben.
Alle Teile des Pilzes (Hut, Lamellen und Stiel) nehmen einen orange-roten (safran-rot) Stich an (siehe unten).
Die folgenden Farbbeschreibungen sind vor dieser Verfärbung
Huthaut:
radialfaserig, dunkelbraun, nach außen hin heller werdend, glatt
Hygrophanität:
nein

Hutrand:
jung etwas eingerollt mit starkem weißen Behang, alt ohne Behang aber mit Resten vom Behang, nicht gerieft
Lamellen:

cremefarben, mit Zwischenlamellen, ohne Y-Gabeln, ausgebuchtet angewachsen
Lamellenschneiden:
hell (fast weiß) bewimpert
Fleisch:

cremeweiß
Stiel:
ocker, leicht bereift, oben beflockt, kein Ring, keine Ringzone, kein Gürtel
Stielbasis:

ohne Knolle, rund
Geruch:
spermatisch
Größe:
Hutdurchmesser ca. 2-5 cm; Stiellänge ca. 6 cm, Stieldurchmesser ca. 6-8 mm
Sporenpulverfarbe:
Pantone 4645
Geschmack:
nicht probiert

Die Bestimmung war schwer - aber Dr. Ditte B. erklärte sich bereit den Fund zu untersuchen.
Die Untersuchung ergab zweifelsfrei den Haselbraunen Risspilz (Inocybe proximella) - ein wunderbarer Fund:

Die Bilder zuhause - hier hat der Pilz schon die Farbveränderung begonnen:

Nach ca. 12 Stunden haben alle Farben einen Safran-Rot-Ton angenommen:

Dann wurde ich Zeuge dieses leisen Gesprächs:
"Willst Du mich heiraten" fragte der Weißmilchenden Helmling (Mycena galopus) (rechts) seine Angebetete Purpurschneidige Blut-Helmine (Mycena sanguinolenta) (links):

"Ja" sagte sie und zeigte sich von ihrer schönsten Seite:

Sie zeugten ein Mycena sanguinolenta-Baby:

und feierten Hochzeit mit allen Verwandten:

Ich wollte die Gesellschaft nicht länger stören und zog weiter.
Da fand sich schön versteckt im Klee dieser Kandidat:

Fundort:
ca. 550 müNN. ca. N50, O12, im Moos zwischen Fichten und viel Sauerklee
Fundzeit:
14.06.2015
Boden-pH:
ca. 4 pH (sehr sauer)
Wuchsform:
einzeln
Hutform:

kugelabschnittförmig
Huthaut:
orange, mit weißen Fasern
Hygrophanität:
ja, wird hell ockerfarben
Hutrand:
rund, bewimpert, nicht gerieft
Lamellen:
ocker, mit Zwischenlamellen, mit Y-Gabeln, ausgebuchtet angewachsen
Lamellenschneiden:
stark wellig
Fleisch:

cremeweiß
Stiel:
hellbraun, leicht befasert, oben beflockt, kein Ring, keine Ringzone, kein Gürtel, innen hohl mit leichten fasern, ohne Saft.
Stielbasis:

ohne Knolle, rund
Geruch:
fast neutral, ganz leicht fruchtig
Größe:
Hutdurchmesser ca. 1,5 cm; Stiellänge ca. 6 cm, Stieldurchmesser ca. 2 mm
Sporenpulverfarbe:
es kam kein Sporenpulver heraus
Geschmack:
fast neutral, leicht pilzig

Die Bestimmung ist in Arbeit - bleibt also vorerst als unbestimmter Rötling (Entoloma spec.) stehen:



Klein aber fein zeigte sich mir heuer das erste mal das Nadelstreu-Käsepilzchen (Marasmius wettsteinii):

Und auch die erstem Milchlinge in diesem Jahr sind da.
Der Olivbraune Milchling (Lactarius turpis):

Und die Grünblättrigen Schwefelköpfe (Hypholoma fasciculare) dürfen natürlich nicht fehlen:

Dann ein besonders schöner Fund - ein Prachtexemplar von einem Scheidenstreifling.
Dieser ist sehr wahrscheinlich der Zweifarbige Scheidenstreifling (Amanita battarrae):

Den Abschluss machte die wunderschöne Gelbe Lohblüte (Fuligo septica).
Hier seht ihr die schöne grüne Färbung der "Spitzen" - die als Rätselpilz im Forum Aufsehen machte ;-)
Gell Stefan, Pablo, Petra, usw usw... ;-):

Als ich den Pilz fand und fotografierte, stellte ich die Blende und Shutter speed etwas nach, und machte nach 30 Sekunden noch ein zweites Bild.
Als ich zuhause war sah ich was in diesen 30 Sekunden passiert war - seht es Euch an:


Ist das nicht beeindruckend?

Das war's für heute Leute ;-))
Zurück zur Schwammer-Übersicht