Zur Schwammer-Übersicht

04.10.2014 - Waldrand-Schwammern Teil 3

Bei uns ist es immer noch sau- sautrocken.
Da wächst nix im Wald außer paar vereinzelte Schwammerler.
Also geh ich wieder mal Waldrandschwammern, in einem mir unbekannten Wald in der Nähe von uns.
Spannend... weil man eben den Wald noch nicht kennt. ;-))

Es begann mit diesen Exemplaren von nicht näher bestimmten Bovisten - ich hab diese mal nicht mitgenommen.

Dann etwas bei uns recht seltenes: Düstere Röhrlinge (Porphyrellus porphyrosporus).
Diese sind geschmacklich nicht gut uns auch leicht giftig - deshalb bleiben auch diese stehen.
Trotzdem ein sehr interessanter Fund für mich weil 20 Jahre nicht mehr gesehen.



Maronenröhrlinge (Imleria badia) ließen sich von der Seite blicken:

Etwas weiter weg vom Waldrand in der Wiese fanden sich Amiant Körnchenschirmlinge (Cystoderma amianthinum) - essbar, aber minderwertig:

Dann plötzlich ein Fichtensteinpilz (Boletus edulis) - leider wurmig :-(


Ok ich wage mal ein paar schritte in den trockenen Wald hinein....
Hier stehen 30 cm Durchmesser "Erdschieber" - heißen richtig Wolliger Milchling (Lactarius vellereus) und sind giftig - aber beeindruckend diese Größe:

Dann einige Birnenstäublinge (Lycoperdon pyriforme) - essbar, aber schmecken nicht - hab ich zur genaueren Bestimmung mal mitgenommen:

Ein beachtlich großer Pfefferröhrling (Chalciporus piperatus) sprang mir vor die Füße - der war nichts für die Pfanne heute:

Und dann ein riesiger aber noch einigermaßen fester Flockenstieliger Hexenröhrling (Boletus erythrophus) - SUPER!


Einige nicht näher bestimmte Champignons blieben stehen weil zu alt:


Und da wieder: riesige
Fichtensteinpilze (Boletus edulis) (natürlich wurmig - denke ich):


Einige Kuhmäuler (Gomphidus glutinosus) nahm ich heute wieder gerne mit. Die waren wirklich ganz frisch:



Ein kleiner Schopftintling (Coprinus comatus). Die mag ich sehr gerne aber dieser war leider wurmig:


Häää.. wo bin ich denn nun? ;-))


Safariiiiiiiiiiiiiiiii ;-)))) Crocodile Dieter wagt den wackeligen Gang über den reißenden Fluss mit Krokofanten:


geschafft... Und wieder ein schöner Flockenstieliger Hexenröhrling  (Boletus erythrophus) - lecker lecker:


Und dann kam ich auf eine Wiese - unglaublich - große Mengen an
Fichtensteinpilz (Boletus edulis) - so ca. 50 Stück dieses Kalibers - aber ALLE wurmig... ich war 3 Tage zu spät...
Aber diese Wiese ist nun ganz arg fest in meinem Navi eingespeichert ;-))):

Auf der Wiese gab es auch Maronenröhrlinge (Imleria badia):

Und ein hervorragender Fichtenreizker (Lactarius deterrimus) - der wandert natürlich in den Korb:


Und ein schöner
Perlpilz (Amanita rubescens) - lecker - einer meiner Lieblings-Schwammer... immer her damit:

Ein Grauer Wulstling (Amanita spissa):


Dann mal wieder in Wald geschaut - aha - Goldröhrlinge (Suillus grevillei) - aber leider schon zu alt:

Es war ein prima Schwammern - vor allem der Fund dieser Wiese war genial.
Ausbeute absolut ausreichend für mich für eine leckere Pfanne.
Ein Safranschirmling (Macrolepiota rachodes) ging auch noch mit wie Ihr seht:

Das war's für heute! ;-)
Zurück zur Schwammer-Übersicht